kontakt icon 2 03

Kirche im Alstertal

Regionallogo optDie Zusammenarbeit mit den ev.-luth. Kirchengemeinden der Nachbarstadtteile Sasel und Wellingsbüttel wird seit 2004 durch die Bildung der Kirchenregion „Alstertal” verstärkt und gefördert. Gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen sind ein Zeichen dafür.

Nach dem Himmelfahrtsgottesdienst in der Philemon-Kirche im Jahr 2006 feierten die Kirchengemeinden Sasel, Wellingsbüttel und Poppenbüttel am Himmelfahrtstag 2007 vor und in der Lukaskirche zum zweiten Mal einen gemeinsamen Gottesdienst. Er stand unter dem Motto “Mit dem Kopf im Himmel, aber mit beiden Beinen auf dem Boden”. Musikalisch wurde er vom Posaunenchor begleitet. An diesem Tag wurde auch das Logo für die gemeinsamen Projekte der drei Kirchengemeinden vorgestellt. Es steht für eine dynamische Kirche, die in Bewegung ist, aber für alle sichtbar “im Dorf bleibt”. Anschließend an den Himmelfahrtsgottesdienst gab es einen Empfang auf dem Kirchplatz. Himmelfahrtsgottesdienste werden seitdem regelmäßig als gemeinsame Gottesdienste der Region Alstertal gefeiert, vorwiegend als Open-Air-Gottesdienste auf Plätzen in der Region, teilweise auch in den Kirchen der Region.

Besondere Möglichkeiten ergeben sich für alle Beteiligten durch Projektpfarrstellen für die gesamte Region, z.B. in den Jahren 2005 bis 2010 durch die Projektpfarrstelle Generation 55plus mit der Menschen angesprochen wurden, die im Begriff sind, ihr Berufsleben abzuschließen, eine neue Lebensphase mit neuem Freiraum zu beginnen. Ziel des Projektes war die „Förderung des freiwilligen Engagements der Generation 55 plus für kirchliche, gesellschaftliche und soziale Zukunftsgestaltung”. Die Projektpfarrstelle war besetzt mit Pastorin Angelika Schmidt. Die von ihr ins Leben gerufenen Projekte werden zum Teil auch nach dem Ende ihrer Amtszeit weitergeführt.

Zusätzlich unterstützte Pastor Karl Grieser uns bis 2011 mit dem Projekt „Jugendkirche im Alstertal”. Dazu gehören Angebote wie Jugendtage, Freizeiten, Feste und Konzerte, aber auch spirituelle Angebote, wie etwa Jugendgottesdienste oder Taizé-Andachten.

Wichtig für die pastorale Betreuung der Gemeinde war daneben Pastor Markus Lehmann mit der dritten regionalen Pfarrstelle. Für Poppenbüttel übernahm er bis August 2012 Gottesdienste, Amtshandlungen, Konfirmandenunterricht in Philemon, Kinderbibelwochen, Bibelstunden, Betreuung von Senioreneinrichtungen und theater-pädagogische Projekte und unterstützt ebenfalls die beiden anderen Gemeinden der Region durch Gottesdienste, Bibelseminare und Lesungen.

Von September 2011 bis August 2014 war Pastorin Gundula Döring mit einer Projektpfarrstelle „+) kirche-aufschlussreich” in der Region Alstertal tätig, um für sogenannte Kirchendistanzierte neue Zugänge zu dem zu ermöglichen, was unserem Leben Tiefe und Weite gibt. Sie hat in allen drei Gemeinden der Region Meditationsabende „Sitzen in der Stille” eingerichtet und Aktionen im Alstertal-Einkaufszentrum organisiert, in denen die Kirche sich präsentierte oder temporär Räume der Stille anbot. In der gerade gegründeten Evangelischen Akademie im Alstertal hat sie mit Pastorin Ehlert-In zusammen die ersten Jahresprogramme erarbeitet und verantwortet. Daneben organisierte sie unter dem Titel „Kirche anderswo” immer wieder Exkursionen zu christlichen Einrichtungen im Hamburger Raum.

Neben dem Zusammenleben in der Region hat sich eine lose Zusammenarbeit mit der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hummelsbüttel entwickelt. Nach anfänglichen Besuchen und Gegenbesuchen gab es zwei gemeinsame Jugendgospelchöre, CP Young Voices und CP Youngsters mit Jugendlichen des Standortes Philemon-Kirche und der Christophorus-Gemeinde Hummelsbüttel.

Über diese regionalen und lokalen Kooperationen hinaus sind wir ein Teil der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) und damit auch der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD).

Besonders hinweisen wollen wir hier auf die Projekte und Veranstaltungen in der Region sowie darüber hinaus.